Sie sind hier: Tourismus | Kulturerlebnis | Schriftgröße
Der Landkreis und seine Gemeinden
Pfarrkirchen Gemeinden Gemeinden Gemeinden Eggenfelden Gemeinden Gemeinden Simbach a.I. Gemeinden Gemeinden Gemeinden Gemeiden Gemeinden

Freilichtmuseum Massing

Bauernherrlichkeit und Bauernwirklichkeit –
im Freilichtmuseum Massing ist die Geschichte der Rottaler Bauern daheim

Die Landschaft an Rott und Inn ist uraltes Bauernland. Ertragreiche Böden und saftige Wiesen gaben und geben Mensch und Tier reichlich Nahrung. An den Flüssen reihen sich Städte, an den Bächen folgt Dorf auf Dorf, dazwischen sind Märkte gestreut, die dem Land mit Handwerk und Gewerbe dienen. Landwirtschaft, Handwerk und Gewerbe prägen das Leben der Bewohner, ihre Siedlungen, Wohnungen und Werkstätten. Bildung, Wissenschaft und Forschung haben in jüngerer Zeit Einzug gehalten. Grundlage aber ist seit jeher die bäuerliche Landwirtschaft.  

 

Im Freilichtmuseum Massing kann dieses Leben auf dem Land und die bäuerliche Kultur mit allen Sinnen erlebt werden.
Das Freilichtmuseum wurde bereits 1969 gegründet, es erweiterte sich seitdem stetig. Im Schusteröderhof ist der ganze Stolz des Rottals ausgestellt: bemalte Schränke und Truhen, Kröninger Keramik, Gesticktes und Gedrechseltes, reiche Vorräte und wertvolle Brautausstattung. Es folgten weitere Häuser, die am ursprünglichen Standort sorgfältig dokumentiert und abgebaut und im Museum getreue wieder aufgebaut wurden: der Kochhof, das Freilinger Häusl, der Heilmeierhof, die Marxensölde. Und der Lehnerhof, als Beispiel, wie Hopfenbauern lebten.

 

Die Häuser und ihre Ausstattung zeigen den Alltag der reichen Bauern wie der armen Landbewohner.  

 

Hier sind Tiere zuhause, die früher einmal auf jedem Bauernhof anzutreffen waren: Schafe und Ziegen, Rinder und Schweine, Pfauen und Hühner. Auch ein Pferd weidet auf den Wiesen des Freilichtmuseums. Hier führen Landhandwerker ihre fast vergessene Kunst vor, es wird geseilert, geimkert, gesponnen und gedrechselt, hölzerne Rechen werden gemacht... Veranstaltungen, Lesungen, Theateraufführungen zeichnen ein Bild der bäuerlichen Pracht und des harten Lebens.

 

Aktionen wie Backen, Buttern oder ein Tag in der alten Schulstube vermitteln gerade Kindern das Leben ihrer Großund Urgroßeltern. Besucher strömen zu Festen und Märkten mit Musik und Tanz, die – wie der Museumskirta – Höhepunkte des Jahres im Freilichtmuseum sind.

Anschrift

Freilichtmuseum Massing

Steinbüchl 5
84323 Massing
Telefon: 08724 9603-0
Fax: 08724 9603-66
E-Mail: massing@freilichtmuseum.de
Internet: http://www.freilichtmuseum.de

Öffnungszeiten:

Ab 16. März, April und Okt. 9-17 Uhr
Mai bis Sept. 9-18 Uhr
01. November bis einschließlich 15. März geschlossen;
Montag, außer an Feiertagen geschlossen

Schließen


So können Sie die Schriftgröße anpassen:

Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und drehen Sie am Rad Ihrer Maus.

oder

Zum Vergrößern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig +.
Zum Verkleinern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig -.

Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig 0 um zum Standard zurückzukehren.