Sie sind hier: Tourismus | Kulturerlebnis | Die Harfe Schriftgröße
Der Landkreis und seine Gemeinden
Pfarrkirchen Gemeinden Gemeinden Gemeinden Eggenfelden Gemeinden Gemeinden Simbach a.I. Gemeinden Gemeinden Gemeinden Gemeiden Gemeinden

Die Harfe

Ein vielbestauntes Instrument, wegen ihrer Größe, aber auch aufgrund ihres bezaubernden Klanges. Sie ist universell einsetzbar: Zur Liedbegleitung oder in der Instrumentalgruppe gemeinsam mit Geigen, Zupfinstrumente oder auch zur schneidigen Tanzlmusi als klangvolles Rhythmusinstrument. Fast jeder Stilrichtung ist sie dienlich, als große 46-saitige Doppelpedal-Konzertharfe oder in der Volksmusik als die heute bekannte "Tiroler Volks- oder Liederharfe" mit 7 Pedalen und 36 Saiten.

Beide haben gemeinsame Vorfahren:
Die ältesten Harfen, die wir kennen, stammen von Ausgrabungen in Ur (Chaldäa, nahe dem Persischen Golf), wo sie vor mehr als 5000 Jahren gespielt wurden. Ebenso wurden Harfen in den ägyptischen Königsgräbern gefunden. Auch die mittelalterlichen Minnesänger führten Harfen mit, doch später vergrößerte man sie, sie wurde auf den Boden gestellt, ihre Saitenzahl stieg. Ihre Stimmung ist diatonisch, die Halbtöne werden durch die Pedale mittels Seilzug und Saitenverkürzungshebeln erreicht (seit 1811 durch Erard, Paris).
Harfenspielen erfordert einen guten Unterricht von Anfang an und Kenntnisse im Violin- und Baßschlüssel.

 

© Landratsamt Rottal-Inn. Alle Rechte vorbehalten.

Schließen


So können Sie die Schriftgröße anpassen:

Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und drehen Sie am Rad Ihrer Maus.

oder

Zum Vergrößern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig +.
Zum Verkleinern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig -.

Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig 0 um zum Standard zurückzukehren.