Sie sind hier: Wirtschaft | Wirtschaftsförderung | Schriftgröße

Wirtschaft und Asyl

Aktuell erleben wir einen massiven Zustrom von Flüchtlingen in unsere Region. Ein Zustrom, der den Landkreis Rottal-Inn vor große Herausforderungen stellt. Wir alle sind gefordert, diese Herausforderung anzunehmen und den Zuzug auch als Chance zu nutzen.

Aktuell stellen sich jedoch eine Reihe von Fragen: Können Flüchtlinge zur Sicherung des Fachkräftebedarfs in der Region beitragen? Was muss ich als Arbeitgeber bei der Beschäftigung von Asylbewerbern beachten? Welche Lohnbedingen gelten? Gibt es Unterstützung bei der Ausbildung von Asylbewerbern? Wo wende ich mich bei Fragen zur Ausbildung und Beschäftigung von Asylbewerbern hin?

Am 10.11.2015 fand zu diesen Themen eine Informationsveranstaltung in der Berufsschule Pfarrkirchen statt. Hier können Sie sich die Präsentation und eine Kurzzusammenfassung herunterladen. Präsentation Wirtschaft Asyl (PDF 2 MB) und Kurzübersicht Asyl (PDF 324 KB)

 

Die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz bietet auf Ihrer Homepage Informationen für Handwerksbetriebe zum Thema Asylbewerber und Flüchtlinge und u.a. auch eine Broschüre für Arbeitgeber zum Thema Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer an.
Link: http://www.hwkno.de/artikel/asylbewerber-im-handwerk-76,0,7393.html | externer Link

 

Die IHK Niederbayern informiert auf Ihrer Homepage zum Thema „ Flüchtlinge auf den Arbeitsmarkt“. Hier finden sich Informationen  zur Ausbildung, Beschäftigung und Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse und vieles mehr. https://www.ihk-niederbayern.de/fluechtlinge-auf-dem-arbeitsmarkt | externer Link

 

Anerkennungsberatung: https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/downloads.php | externer Link      

 

Schließen


So können Sie die Schriftgröße anpassen:

Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und drehen Sie am Rad Ihrer Maus.

oder

Zum Vergrößern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig +.
Zum Verkleinern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig -.

Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig 0 um zum Standard zurückzukehren.