Vielfalt als Chance

Zielsetzung: Förderung der regionalen Identifikation von neu zuziehenden BürgerInnen mit dem Landkreis Rottal-Inn, damit diese langfristig in der Region bleiben.

 

Laufzeit: 01.07.2020 - 31.12.2022

alt="Logo Regionale Identität"
Offenheit für Neues stärken
Begegnungen ermöglichen
Teilhabechancen verbessern

Ihr Ansprechpartner

Das Büro befindet sich in der Bahnhofsstraße 19 (Gebäude Sparkasse) 84347 Pfarrkirchen

Ansprechpartner
Kathrin Zenger
Kontaktdaten anzeigenKontaktdaten verbergen
Zimmernummer
S06
Telefon
+49 8561 20-109
Telefax
+49 8561 20-77268
Kontakt

So erreichen Sie uns

Besucheradresse
Landratsamt Rottal-Inn
Bahnhofstraße 19
84347 Pfarrkirchen

Postanschrift
Landratsamt Rottal-Inn
Ringstr. 4 - 7
84347 Pfarrkirchen

 


Telefon
08561/20-0


Telefax
08561/20-130


E-Mail
Jetzt Kontakt aufnehmen

Die Stelle Bildungskoordination bestand von 01.07.2016  bis 30.06.2020

Das  Bundesministerium für Bildung und Forschung förderte das Projekt.

Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte

Der Landkreis Rottal-Inn ist seit 2014 ausgezeichnete „Bildungsregion in Bayern“. Individuelle Potenziale zu fördern und damit Zukunftschancen zu schaffen, ist unser zentrales Ziel.

Um insbesondere die Integration von Neuzugewanderten durch Bildung zu unterstützen, ist seit 01.07.2016 die Stelle „kommunale Koordination der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“ bei der Kreisentwicklung angesiedelt.

alt="Logo Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement"

Was beinhaltet das Projekt der Bildungskoordination?

Die Koordinierungsstelle wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert mit dem Ziel, eine Anlaufstelle vor Ort zum Thema „Integration durch Bildung“ aufzubauen. Die Projektstelle verfügt über umfangreiches  Überblickswissen der Bildungslandschaft im Landkreis, von frühkindlicher Bildung bis hin zur Erwachsenenbildung.

Es soll Transparenz über die bestehende Vielfalt hergestellt werden, wofür entsprechende Strukturen und Maßnahmen zu schaffen sind. Eine Verbesserung des Bildungsangebots für Neuzugewanderte im Landkreis gelingt vor allem über eine kooperative und abgestimmte Zusammenarbeit der vielfältigen Institutionen und Initiativen, die mit Bildung befasst sind. Miteinander gelingt es, neue Entwicklungen im Themenfeld „Integration durch Bildung“ für die Region anzustoßen.

Welche Aufgaben umfasst die Bildungskoordination?

Zuwanderung betrifft alle Bereiche, deswegen ist die Bildungskoordination eine Schnittstelle zwischen verschiedenen Fachbereichen, Bildungseinrichtungen, Initiativen und der Zivilgesellschaft.

 

Der „Faktencheck Zuwanderung und Integration“ bündelt vorhandene Daten und bereitet anschaulich und sachlich aktuelle Entwicklungen im Landkreis Rottal-Inn auf.

 

Der Austausch von Wissen und die Weiterentwicklung des bestehenden Bildungsangebots werden durch Netzwerktreffen, Arbeitsgruppen, Fachveranstaltungen oder Beratungsgespräche strukturiert.

 

Die Transparenz von und der Zugang zu Bildungsangeboten wird durch neue, kooperative Maßnahmen verbessert.

Wir sind da um zu helfen.