13.09.2019 / Karriere

Auszubildender (m/w/d) für den Beruf eines Fachinformatikers - Systemintegration

Der Landkreis Rottal-Inn sucht zum 01. September 2020

 

einen Auszubildenden (m/w/d)
für den Beruf eines Fachinformatikers - Systemintegration

 

Die Ausbildung im dualen System dauert drei Jahre und umfasst praktische Ausbildungsabschnitte im Fachbereich IuK am Landratsamt sowie theoretische in der Berufsschule in Passau.

 

Ihr Profil:

  •  Sie verfügen mind. über einen sehr guten qualifizierenden Abschluss der Mittelschule oder eine gute mittlere Reife
  • Sie verfügen über ein solides Grundwissen in Mathematik und haben Interesse für technische Zusammenhänge und neue Technologien
  • Sie haben ein gutes Organisationsgeschick und können logisch denken
  • Sie treten freundlich und gepflegt auf
  • Sie haben eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift und verfügen über grundlegende englische Sprachkenntnisse
  • der Kontakt mit Menschen macht Ihnen Freude
  • ebenso die Arbeit im Team mit anderen Kolleginnen und Kollegen
  • selbstständiges Lernen ist für Sie kein Problem

 

 

Das bieten wir:

  • vielfältige und interessante Ausbildungsinhalte im Rahmen einer anspruchsvollen dreijährigen Ausbildung
  • aktive Gestaltungsmöglichkeiten
  • einen sicheren Arbeitsplatz
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • einen Verdienst nach dem TVAöD/TVöD

 

Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie die Aufgabe interessiert, senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung (bitte inklusive Kopien der beiden letzten Schulzeugnisse) bis spätestens 31.10.2019 an Landratsamt Rottal-Inn, Fachbereich Personal, Postfach1257, 84342 Pfarrkirchen oder personalstelle@rottal-inn.de.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Marille Fritsch, Leiterin des Fachbereichs IuK,
Tel. 08561 20-250, marille.fritsch@rottal-inn.de gerne zur Verfügung.

 

Bitte sehen Sie von der Einsendung von Originalunterlagen ab, da Ihre schriftlichen Unterlagen nicht zurückgesendet, sondern unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden.