09.09.2021 / Impfung

Impfzentrum informiert: Interesse an Impfung ist da

„Insgesamt gesehen ist das Interesse an einer Impfung in der Bevölkerung schon wieder da“, stellt Organisationsleiterin Eva Arbinger fest. Das liegt ihrer Einschätzung nach nicht nur an der „3G-Regelung“, sondern auch an der zu Ende gehenden Ferienzeit und dem damit nahenden Schulbeginn. „Es sind auch viele Kinder bzw. Jugendliche über 12 Jahren mit ihren Eltern gekommen“, berichtet Arbinger, die ergänzt: „Dies wurde im Hinblick auf die offenen Impftage auch so vom Landratsamt an die Schulen kommuniziert!“

In der Woche vom 31. August bis 5. September wurden insgesamt 884 Impfung mit dem Impfstoff von BionTech/Pfizer durchgeführt, davon 351 Erstimpfungen im offenen Betrieb und 533 Zweitimpfungen. Insgesamt entfallen auf das Impfzentrum 77.394 Impfungen, davon 38.944 Erstimpfungen, einschließlich der Sonderimpfaktionen mit dem Vakzin von Johnson & Johnson, sowie 38.450 Zweitimpfungen.

„Bereits vor dem Start der in ganz Bayern laufenden Aktion #HierWirdGeimpft nächste Woche bieten wir noch zwei mobile Sonderimpfaktionen an. Wir hoffen, dass auch diese so gut angenommen werden wie die bisherigen Angebote“, so der Leiter des Impfzentrums Rottal-Inn, Thomas Blüml. Eine der beiden Sonderimpfaktionen findet am Freitag, 10. September von 16:30 Uhr bis 20:30 in Unterdietfurt (Feuerwehrhaus, Pfarrer-Reindl-Weg 2) statt. Am Samstag, 11. September kommt das mobile Impfteam von 14 bis 19 Uhr in die Stadthalle Pfarrkirchen (Dr.-Bachl-Str. 11). Bei beiden Angeboten ist keine vorherige Anmeldung bzw. Registrierung nötig. Geimpft wird ausschließlich der Impfstoff „Janssen COVID-19 Vaccine“ von Johnson & Johnson (ab 18 J. zugelassen, nur eine Impfung nötig) solange der Vorrat reicht. Impfwillige sollten ihren Personalausweis und Impfpass (wenn vorhanden) mitbringen und sich auf mögliche Wartezeiten einstellen. 

Zusätzlich zu den mobilen Sonderimpfaktionen findet am Freitag, 10.09. von 14 bis 19 Uhr im Impfzentrum des Landkreises nochmal ein offener Impfbetrieb statt, bei dem vordringlich der Impfstoff von BionTech/Pfizer angeboten wird. Auch hier haben Impfwillige die Möglichkeit, sich ohne Terminvereinbarung und ohne vorherige Anmeldung impfen zu lassen.

Weitere Termine für offene Impftage im Impfzentrum stehen bereits fest: Jeweils donnerstags und freitags im September bzw. Oktober, also 16./ 17.09., 23./24.09. sowie 30.09./ 1.10. jeweils von 14 bis 19 Uhr.
Auch hier sind der Personalausweis sowie, falls vorhanden, der Impfpass mitzubringen. Mit Wartezeiten ist zu rechnen.
Der Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfung kann flexibel gestaltet werden, jedoch muss er mindestens zwischen drei und sechs (empfohlen) Wochen liegen. Termine für Zweitimpfungen werden ebenfalls immer donnerstags und freitags zwischen 14 und 19 Uhr vergeben.

Auch Kinder und Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren können sich im Impfzentrum impfen lassen. Dazu müssen entweder die Sorgeberechtigten mit anwesend sein oder ein Elternteil bringt eine Vollmacht sowie die Ausweiskopie des jeweils anderen Sorgeberechtigten mit. Eltern können sich für die Impfung ihrer Kinder natürlich auch an ihren Kinder- oder Hausarzt bzw. einen Facharzt wenden.