03.12.2020 / Impfung

Impfzentrum kommt nach Eggenfelden

BRK übernimmt sowohl zentrale als auch mobile Impfungen

 

Das Corona-Impfzentrum im Landkreis Rottal-Inn kommt in die Rottgauhalle nach Eggenfelden. Den Betrieb übernimmt das BRK Rottal-Inn, das auch den Zuschlag für die mobilen Impfteams, die insbesondere in der ersten Phase vor allem die Impfungen in stationären Einrichtungen durchführen sollen, bekam.

„Wir haben bewusst keinen Schnellschuss gemacht, sondern alle Optionen genau geprüft – sowohl was den Standort als auch die Organisation angeht“, sagt Landrat Michael Fahmüller. „Es lagen verschiedene Varianten auf dem Tisch, aber nachdem sich einige Vorschläge als nicht praktikabel erwiesen haben, wurde nun die bestmögliche Lösung gewählt.“

Thomas Graf von Lösch, Besitzer der Rottgauhalle, hatte selbst seine Bereitschaft signalisiert, diese als Impfzentrum nutzen zu lassen. Im Inneren der Halle werden nun die notwendigen Bauten veranlasst, die für die Nutzung als Impfzentrum notwendig sind – vergleichbar im weitesten Sinne mit den Aufbauten beispielsweise bei einer Messe. Mit dem BRK konnte sich außerdem ein bewährter Partner für den Betrieb des Impfzentrums und der mobilen Teams durchsetzen. Es findet außerdem ein reger Austausch mit der ärztlichen Koordinatorin Dr. Ute Neidlinger statt.  Landrat Fahmüller: „Sobald der Impfstoff bereit steht, werden auch wir bereit sein!“