16.11.2021 / Allgemein, Corona, Impfung

Impfzentrum Rottal-Inn fährt ab Montag auf Volllast

Erweiterung auf fünf Impf-Tage pro Woche – Impfbetrieb ausschließlich im Impfzentrum – Terminvereinbarung zwingend erforderlich

 

„Impfen ist der Schlüssel zum Erfolg und langfristig gesehen der einzige Weg, um aus dieser Pandemie herauszukommen“, sind Landrat Michael Fahmüller und BRK-Kreisgeschäftsführer Herbert Wiedemann einstimmig der Meinung. Aus diesem Grund und natürlich wegen des immens hohen Infektionsgeschehens im Landkreis Rottal-Inn werden die Impfkapazitäten im Landkreis Rottal-Inn ab Montag, 22.11. massiv hochgefahren und das Angebot ausgeweitet. 

Konkret bedeutet dies, dass das Impfzentrum des Landkreises neu strukturiert wird.
Die Kapazitäten vor Ort wurden dementsprechend ausgebaut, sodass künftig am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 10 bis 18 Uhr und am Mittwoch, als langer Impftag v.a. für Berufstätige, von 14 bis 20 Uhr geimpft wird.

Der Impfbetrieb wird wieder vollständig ins Impfzentrum verlagert, das gilt auch für die Wiederholungsimpfungen aus den bisher ausserhalb des Impfzentrums durchgeführten Erstimpfungen. Hinzukommt, dass ab Montag nur noch Impfungen nach vorheriger Terminvereinbarung möglich sind.

Nicht stattfinden können die beiden offenen Impftage in Pfarrkirchen 22.11. und Arnstorf 23.11.2021, da jetzt das Impfzentrum in Eggenfelden in Betrieb ist. Der Sonderimpftag für Auffrischungsimpfungen für Bürgerinnen und Bürger ab 70 Jahren findet wie geplant nächsten Mittwoch, 24.11. von 10 bis 17 Uhr im Impfzentrum Eggenfelden statt.

 

Die ganze Pressemitteilung lesen Sie hier.