17.02.2020 - Neue Direktvermarkter-Broschüre vorgestellt

       

 

Landrat Fahmüller: „Eine Chance für die Direktvermarktung im Landkreis“

 

Verbraucher schätzen regionale Produkte. Die Gründe dafür sind vielfältig: kurze Transportwege, der direkte Kontakt zum Erzeuger, die Frische der Produkte, der Geschmack sowie spezielle Rezepturen

Auch der Landkreis Rottal-Inn setzt seit geraumer Zeit auf Qualität, Frische sowie Naturbelassenheit und hat es sich deshalb „zur Aufgabe gemacht, die heimischen Landwirte und Direktvermarkter tatkräftig zu unterstützen“, betont Landrat Michael Fahmüller.

Appetit auf mehr macht die neu gestaltete, mittlerweile zweite Auflage der Direktvermarkterbroschüre, die vergangene Woche im Landratsamt Rottal-Inn vorgestellt wurde. Auf 27 Seiten findet sich in bewährter Manier eine detaillierte Übersicht über die Direktvermarkter – mitsamt Adresse und Angebotspalette.

Vor allem die Menschen im Landkreis Rottal-Inn sollen über die hochwertigen Produkte ihrer Region informiert werden - doch selbstverständlich ist es auch für Gäste der Region ein interessanter Begleiter: Er zeigt die Verbindung zwischen artenreicher und schützenswerter Kulturlandschaft mit bewusster Ernährung auf und gibt Besuchern der Region einen schnellen Überblick.

„Unsere Broschüre wurde wieder um neue Direktvermarkter erweitert und hat sich inzwischen als unverzichtbarer Begleiter auf Messen und Märkten herausgestellt“, freut sich Ludwig Reil, Vorsitzender des Vereins für ein bäuerliches Rottal-Inn.

Auch beim Messeauftritt auf der Grünen Woche in Berlin haben der Landkreis Rottal-Inn, Bad Birnbach und die Direktvermarkter heuer ihre Präsenz mit der neuen Broschüre unterstrichen. Und erste Erfolge lassen sich bereits verzeichnen, so Thomas Jetzlsperger und Siegfried Biermeier, die ebenfalls auf der Grünen Woche als Vertreter der Direktvermarkter präsent waren.

„Kunden kaufen beim Direktvermarkter ein, weil sie Vertrauen in die Produkte haben und sich aus erster Hand informieren möchten. Informationen rund um Gesundheit und Ernährung spielen eine große Rolle“, so Waldemar Herfellner, Leiter der Kreisentwicklung.

„Heute ist Regionalität ein Markenzeichen. Die Direktvermarktung isteine Chance zur Stabilisierung landwirtschaftlicher Betriebe und des ländlichen Raums.“, freut sich Landrat Michael Fahmüller. Der Landkreis hat die Direktvermarkter bei der Erstellung der Broschüre finanzielle unterstützt.

 

Foto von links: Waldemar Herfellner, Ludwig Reil, Landrat Michael Fahmüller, Siegfried Biermeier, Thomas Jetzlsperger