31.07.2020 / Allgemein, Umwelt und Natur

Ökokontoflächen

Im Rahmen von Baumaßnahmen gilt die rechtliche Verpflichtung, entsprechende Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen durchzuführen. Die Renaturierung von Ackerflächen, die Anlage artenreicher Blühflächen oder die Anlage von Streuobstwiesen sind dabei einige Möglichkeiten. Gerade bei Einzelbauvorhaben besteht jedoch nicht immer die Möglichkeit zur privaten Umsetzung und langjähriger Pflege solcher Ausgleichsflächen.

Mit dem Ökokonto hat der Landkreis Rottal-Inn ein Instrument geschaffen, größere Flächen anzukaufen, zu überplanen , nach ökologischen und naturschutzfachlichen Gesichtspunkten zu optimieren und auch ein langjähriges Pflegekonzept fachgerecht umzusetzen. Mittlerweile konnten 6 solcher Ökokontoflächen durch den Landkreis angekauft werden.

 

Bild: oben: Kreuzblümchen (Polygala vulgaris), links: Pechnelke (Lychnis viscaria), rechts: Offene, sandige Bodenbereiche bieten einen idealen Lebensraum für Insekten, insbesondere für Wildbienen und Laufkäfer (Ökokonto Hickerstall)