Datenschutzerklärung

A. Allgemeine Informationen

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Landratsamt Rottal-Inn
Ringstraße 4 - 7
D-84347 Pfarrkirchen
Telefon: 08561 / 20 -0
Fax: 08561/20-130
info@rottal-inn.de

 

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Den Datenschutzbeauftragten des Landratsamtes Rottal-Inn erreichen Sie unter o.g. Anschrift mit dem Zusatz – Datenschutzbeauftragter – oder per E-Mail: dsb@rottal-inn.de

Den Datenschutzbeauftragten der kreisangehörigen Gemeinden im Landratsamt erreichen Sie unter o.g. Anschrift mit dem Zusatz – Datenschutzbeauftragter Gemeinden – oder per E-Mail: datenschutz-gemeinden@rottal-inn.de

 

Zwecke und Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Zweck der Verarbeitung ist die Erfüllung der uns vom Gesetzgeber zugewiesenen öffentlichen Aufgaben.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ergibt sich, soweit im Einzelfall nichts anderes angegeben ist, aus Art. 4 Abs. 1 des Bayerischen Datenschutzgesetzes (BayDSG) in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Demnach ist es uns erlaubt, die zur Erfüllung einer uns obliegenden Aufgabe erforderlichen Daten zu verarbeiten.

Soweit Sie in einzelnen Fällen in eine Verarbeitung eingewilligt haben, stützt sich die Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO.

 

Empfänger von personenbezogenen Daten

Falls im jeweiligen Verfahren erforderlich, können Ihre Daten an andere Stellen zur Bearbeitung Ihres Anliegens weitergegeben werden. Gegebenenfalls werden Ihre Daten an die zuständigen Aufsichts- und Rechnungsprüfungsbehörden zur Wahrnehmung der jeweiligen Kontrollrechte übermittelt.

Zur Abwehr von Gefahren für die Sicherheit in der Informationstechnik können bei elektronischer Übermittlung Daten an das Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik weitergeleitet werden und dort auf Grundlage der Art. 12 ff. des Bayerischen E-Government-Gesetzes verarbeitet werden.

Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung bzw. Übermittlung Ihrer Daten externer Dienstleister. Diese wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert.

 

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden nur so lange gespeichert, wie dies unter Beachtung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen zur Aufgabenerfüllung erforderlich ist.

 

Ihre Rechte

Soweit wir von Ihnen personenbezogene Daten verarbeiten, stehen Ihnen als Betroffener nachfolgende Rechte zu:

  • Sie haben das Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten (Art. 15 DSGVO).
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen (Art. 17 und 18 DSGVO).
  • Wenn Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).
  • Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen, wenn die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 e DSGVO erfolgt (Art. 21 Abs. 1 Satz 1 DSGVO).

Sollten Sie Fragen haben, so wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Bitte beachten Sie, dass bei jeglichen Informationen zu personenbezogenen Daten ein Identifikationsnachweis erforderlich ist. Damit scheiden Auskünfte dazu am Telefon oder per Email aus.

 

Widerrufsrecht bei Einwilligung

Falls Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben und die Verarbeitung auf dieser Einwilligung beruht, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

 

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Es besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz. Diesen können Sie unter folgenden Kontaktdaten erreichen:

Postanschrift: Postfach 22 12 19, 80502 München
Adresse:  Wagmüllerstraße 18, 80538 München
Telefon:  089 212672-0
Telefax:  089 212672-50
E-Mail:  poststelle@datenschutz-bayern.de
Internet: https://www.datenschutz-bayern.de/

 

Weitere Informationen

Für nähere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten und zu Ihren Rechten können Sie uns unter den oben genannten Kontaktdaten des Verantwortlichen erreichen. Informationen zum Datenschutz bezüglich spezieller Verfahren erhalten Sie zudem bei Ihrem jeweils zuständigen Sachbearbeiter.

B. Informationen zum Internetauftritt

Protokollierung

Wenn Sie diese Internetseiten aufrufen, übermitteln Sie über Ihren Internetbrowser Daten an unseren Webserver. Die folgenden Daten werden während einer laufenden Verbindung zur Kommunikation zwischen Ihrem Internetbrowser und unserem Webserver aufgezeichnet:

  • Datum und Uhrzeit der Anforderung
  • Name der angeforderten Datei
  • Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
  • Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.)
  • verwendete Webbrowser und verwendetes Betriebssystem
  • vollständige IP-Adresse des anfordernden Rechners
  • übertragene Datenmenge

Aus Gründen der technischen Sicherheit, insbesondere zur Abwehr von Angriffsversuchen auf unseren Webserver, werden diese Daten von uns 14 Tage gespeichert und danach automatisch gelöscht oderanonymisiert. Anonymisierte Log-Daten zur Sicherstellung der Funktionalität werden spätestens nach 60 Tagen gelöscht. 

 

Aktive Komponenten

Im Informationsangebot des Landratsamtes Rottal-Inn werden aktive Komponenten mit Javascript verwendet. Diese Funktion kann durch die Einstellung Ihres Internetbrowsers von Ihnen abgeschaltet werden. Bei der Deaktivierung von Javascript kann die Funktionalität unserer Internetseiten jedoch eingeschränkt sein.

 

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise sogenannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Es handelt sich dabei um kleine Textdateien, die von Ihrem Webbrowser auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.

Die von uns verwendeten Cookies sind sogenannte "Session-Cookies", die nach Beendigung Ihres Besuchs automatisch gelöscht werden.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrnehmung unserer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt, nach Art. 6 Abs. 1 e DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Internetseiten jedoch eingeschränkt sein.

 

Auswertung des Nutzerverhaltens (Webtracking-Systeme; Reichweitenmessung)

Programme zur Auswertung des Nutzerverhaltens werden von uns nicht eingesetzt.

 

Hinweis zu Social Media

Das Landratsamt Rottal-Inn unterhält Online-Präsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um über Leistungen zu informieren und mit den dort aktiven Bürgern zu kommunizieren. Auf die Verwendung von sogenannten „Social Media Plugins“ innerhalb unserer Internetseiten wird aus Datenschutzgründen bewusst verzichtet. Stattdessen erfolgt lediglich eine Verlinkung auf unsere Online-Präsenzen.

Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, dass Social Media Plattformen persönliche Daten ihrer Anwender speichern und für geschäftliche Zwecke verwenden. Bei der Nutzung dieser Dienste gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien der jeweiligen Anbieter.

 

 

C. Informationen zu einzelnen Verarbeitungen

Kontakt- und Online-Formulare

Auf unseren Internetseiten sind Kontaktformulare vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und so lange gespeichert wie dies zur Bearbeitung des Anliegens nötig und rechtlich notwendig ist. Ihre Daten werden dabei in einer verschlüsselten Verbindung (SSL) übertragen und sind vor einer Kenntnisnahme durch Dritte geschützt.

Weiter stehen auf unseren Internetseiten diverse Antragsformulare zur Verfügung. Diese werden zum Teil durch einen Dienstleister in unserem Auftrag zur Verfügung gestellt. Diese Dienste unterliegen unseren datenschutzrechtlichen Vorgaben und Kontrollen. Ihre in den Online-Formularen eingegebenen Daten werden nur so lange gespeichert, bis der Ausfüllvorgang abgeschlossen ist.

 

Elektronische Post (E-Mail)

Informationen, die Sie unverschlüsselt per elektronischer Post (E-Mail) an uns senden, können möglicherweise auf dem Übertragungsweg von Dritten gelesen werden. Wir können in der Regel auch Ihre Identität nicht überprüfen und wissen nicht, wer sich hinter einer E-Mail-Adresse verbirgt. Eine rechtssichere Kommunikation durch einfache E-Mail ist daher nicht gewährleistet. Wir setzen - wie viele E-Mail-Anbieter - Filter gegen unerwünschte Werbung („SPAM-Filter“) ein, die in seltenen Fällen auch normale E-Mails fälschlicherweise automatisch als unerwünschte Werbung einordnen und löschen. E-Mails, die schädigende Programme („Viren“) enthalten, werden von uns in jedem Fall automatisch gelöscht.

Wenn Sie schutzwürdige Nachrichten an uns senden wollen, empfehlen wir diese zu verschlüsseln und zu signieren, um eine unbefugte Kenntnisnahme und Verfälschung auf dem Übertragungsweg zu verhindern. Alternativ können Sie die Nachricht auf konventionellem Postwege an uns senden.

PGP-verschlüsselte E-Mails können Sie uns an folgende E-Mail-Adresse senden:
poststelle@rottal-inn.de
Unseren dafür notwendigen PGP-Kommunikationsschlüssel finden Sie hier: Public Key

Informationen zur kostenlos als Download verfügbaren Verschlüsselungssoftware „GpG4Win“, die im Auftrag des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik entwickelt wurde, erhalten Sie auf der Website www.gpg4win.de. Die Einrichtung von PGP zur Kommunikation mit der Bayerischen Verwaltung wird in der dort abrufbaren Broschüre (PDF) näher beschrieben.

Bitte teilen Sie uns auch mit, ob und auf welche Weise wir Ihnen zur Beantwortung Ihrer Zusendungen verschlüsselte E-Mails übersenden können. Wenn Sie über keine Möglichkeit zum Empfang verschlüsselter E-Mails verfügen, bitten wir Sie uns für vertrauliche Nachrichten Ihre Postanschrift zu nennen.

 

Veranstaltungskalender

Veranstaltung melden (RCE-Event über WEB-Formular)

Ihre eingegebenen Daten verwenden wir für die Weiterverarbeitung Ihrer eingereichten Veranstaltung. Dazu geben wir Ihre angegebenen Daten über die webbasierte Veranstaltungssoftware RCE-Event an unser zuständiges Redaktionsteam weiter. Nach inhaltlicher Prüfung durch das Redaktionsteam wird Ihre eingereichte Veranstaltung veröffentlicht oder abgelehnt.

Durch Nutzung dieses Kontaktformulars bitten Sie den Webseitenbetreiber, alle Ihre eingegebenen Daten zur Bewerbung Ihrer gemeldeten Veranstaltung uneingeschränkt zu veröffentlichen und diese auch über Partnerwebseiten, mobile Apps, Rundfunk oder Print Produkte zu veröffentlichen und weiterzugeben. Wenn die Veranstaltung zeitlich abgelaufen ist, wird die Veröffentlichung vom Webseitenbetreiber automatisiert unterbunden. Ihre gemeldeten Daten werden im Einzelfall bis zu drei Jahre verschlüsselt gespeichert, um Ihnen bei erneuten Meldungen von Veranstaltungen einen höheren Bedienkomfort, wie z.B. Vorbelegung von Feldern, zu ermöglichen.

Im Falle dass Sie nicht der Veranstalter sind (Häkchen im Meldeformular), werden Ihre persönlichen Kontaktdaten nicht veröffentlicht und auch nicht weitergegeben, aber betreffend mögliche Urheberrechtsverletzungen oder strafbarem Inhalt, für ebenfalls bis zu drei Jahre verschlüsselt gespeichert.

Auswertungen, Weitergabe oder sonstige Weiterverarbeitung Ihrer persönlichen Kontaktdaten erfolgt nicht.

 

Registrierung auf www.rottal-initiativ.de

Zur Förderung des wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Wohls der Einwohner im Landkreis gemäß Art. 51 Abs. 1 BayLKrO sollen im Rahmen des Kreisentwicklungsprozesses die Bürger zur aktiven Mitwirkung gewonnen werden.

Auf unserer Bürgerbeteiligungsplattform www.rottal-initiativ.de bieten wir Nutzern die Möglichkeit sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt.

Nur registrierte Benutzer können Ideen einstellen, bewerten und kommentieren. Eine Identifikation des Nutzers ist erforderlich, um seine Zugehörigkeit zum Landkreis festzustellen und seine Ideen zuordnen zu können.

Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung
  • Vorname und Name
  • Username
  • PLZ und Ort
  • E-Mail-Adresse

Die Daten werden gelöscht, wenn der Nutzer seine Registrierung mit formloser E-Mail an beteiligung@rottal-inn.de auflöst oder das zugehörige Konto länger als ein Jahr unbenutzt bleibt.

 

Fotoaufnahmen

Im Rahmen unserer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit werden bei Veranstaltungen und Terminen Fotos aufgenommen, auf denen Sie gegebenenfalls erkennbar zu sehen sind. Der Aufnahme und/oder einer Veröffentlichung können Sie widersprechen.

Bitte nutzten Sie für Ihren Widerspruch die oben genannten Kontaktdaten des Verantwortlichen.