Das Land an Rott und Inn inspiriert, früher wie heute!

Die Verbundausstellung „Landschaftsmalerei an Rott und Inn“ zeigt, wie vielfältig die Impulse und wie spannend die Umsetzungen vom 19. bis ins 21. Jahrhundert waren und sind. Gefördert von LEADER, finden im Landkreis Rottal-Inn 2020 bis 2022 an 10 Orten in zeitlicher Folge und teils auch parallel 19 Ausstellungen statt. Das Spektrum reicht von Fotografie über Malerei bis hin zu Installationen im öffentlichen Raum. Die Ausstellungen im Verbund präsentieren sich unter 5 Schwerpunkten, die Schlaglichter auf den Charakter der
gezeigten Werke werfen. Die Schwerpunkte umfassen je 3 bis 4 Ausstellungen, die sich so vernetzen, bereichern und gegenseitig ergänzen. Der Eintritt für die Sonderausstellungen ist frei. Barrierefreiheit ist je nach Ort in unterschiedlichem Maß gegeben.