Anfragen und Auskünfte zum Altlastenverdacht

Der unsachgemäße Umgang und die unzureichende Lagerung gefährlicher Stoffe lassen sich im Boden oft noch Jahrzehnte später nachweisen. Heute ist wesentlich mehr bekannt über die langfristigen Folgen, die hieraus entstehen. Zu den betroffenen Flächen zählen dabei nicht nur ehemalige Industrie- oder Gewerbetriebe. Auch in Hausmülldeponien und Kiesgruben wurden Materialen entsorgt, welche rückblickend bedenklich erscheinen.

Eine wichtige Aufgabe ist es daher, solche Altlasten zu überwachen und zu sanieren. Informationen hierzu erhalten Sie bei unseren Mitarbeitern sowie bei der Gesellschaft zur Altlastensanierung in Bayern .

 


 

Außerdem werden die betroffenen Flächen im Altlastenkataster erfasst und können dort von interessierten Bürgern eingesehen werden. Zu einzelnen Grundstücken können den Eigentümern nach schriftlicher Anfrage beim Landratsamt genauere Auskünfte erteilt werden.

Ihre Ansprechpartner im Bereich Boden & Altlasten

  • Ansprechpartnerin für Altlastenauskünfte (Einzelobjekte): Frau Denk-Bauer (erreichbar Mo, Mi, Do.)
  • Ansprechpartnerin für Altlastenauskünfte (Großvorhaben, z.B. Stromtrassen etc.): Frau Holzner (erreichbar vorzugsweise vormittags)
Ansprechpartner
Angela Denk-Bauer
Kontaktdaten anzeigenKontaktdaten verbergen
Zimmernummer
318
Telefon
+49 8561 20-352
Telefax
+49 8561 20-353
Ansprechpartner
Andrea Holzner
Zuständigkeit
Wasserrecht – Verwaltung
Kontaktdaten anzeigenKontaktdaten verbergen
Zimmernummer
324
Telefon
+49 8561 20-302
Telefax
+49 8561 20-353
Kontakt

So erreichen Sie uns
Landratsamt Rottal-Inn
Ringstraße 4 - 7
84347 Pfarrkirchen


Telefon
08561/20-0


Telefax
08561/20-130


E-Mail
Jetzt Kontakt aufnehmen

Weitere Informationen

Bayerisches Landesamt für Umwelt -   Altes Lasten – Neue Chancen