12.11.2021 - Impfnachfrage steigt - Registrierung dringend empfohlen

Impfangebote gut ausgelastet, immer mehr Rottaler lassen sich impfen

Die derzeitige Impfkampagne wird bei der Bevölkerung im Landkreis Rottal-Inn sehr gut angenommen. Die Nachfrage nach Corona-Schutzimpfungen – auch nach Erstimpfungen – scheint im Landkreis Rottal-Inn aufgrund der aktuellen Situation wieder zu steigen. Allein im Impfzentrum wurden am gestrigen Donnerstag 495 Impfungen durchgeführt, davon 155 Erstimpfungen. Bei den Hausärzten wurden am Vortag 35 Erst- und 178 Auffrischungsimpfungen durchgeführt, die Impfquote liegt derzeit bei 53,5 Prozent. Die Kapazitäten des Impfzentrums wurden bereits nach oben gefahren, weitere Schritte sind in Planung. Auch stellt das Landratsamt klar, dass entgegen anderslautender Gerüchte in den sozialen Medien das Impfzentrum bis auf weiteres in der Rottgauhalle in Eggenfelden bleiben wird.

 

 

Landratsamt und Impfzentrum/BRK bitten außerdem Impfwillige dringend darum, folgende Hinweise zu beachten:

Derzeit kommt es im Impfzentrum leider immer wieder vor, dass sich Bürger anmelden, deren letzte bzw. vollständige Impfungweniger als 6 Monate zurückliegt. Eine Auffrischimpfung ist laut der ständigen Impfkommission (STIKO) in diesen Fällen aber nicht möglich. Der Abstand von 6 Monaten zwischen den Impfungen ist zwingend einzuhalten. Einzige Ausnahme sind hierbei Personen, deren Erstimpfung mit Johnson & Johnson erfolgt ist, hier kann bereits nach 4 Wochen aufgefrischt werden. Werden diese Fristen unterschritten, müssen die Personen wieder nach Hause geschickt werden. Bitte achten Sie also unbedingt darauf diesen Abstand einzuhalten.

Für Personen über 70 Jahre bietet das Impfzentrum am 24. November zudem einen Sonderimpftag an. Ansonsten ist eine dritte Impfung zur Auffrischung, insbesondere für Personen unter 70 Jahren zwar grundsätzlich auch im Impfzentrum möglich, es wird aber dringend dazu geraten, zu diesem Zweck den Hausarzt zu kontaktieren.

Ein weiterer wichtiger Punkt: Impfwilligen wird dringend eine Terminbuchung unter www.impfzentren.bayern nahe gelegt.Ohne Terminbuchung kann eine Impfung grundsätzlich nicht garantiert werden, außerdem können unter Umständen sehr lange Wartezeiten anfallen.

Ferner gilt es zu beachten, dass mit Termin der Haupteingang genutzt wird.Ohne Termin muss der östlich gelegene Seiteneingang genommen werden. Wer keinen Termin buchen will oder kann, hat außerdem die Möglichkeit, die regionalen Termine im Rahmen der Sonderimpfaktionen wahrzunehmen.  

 

Registrierung:

Um sich für einen Termin im Impfzentrum anzumelden, nutzen Sie bitte das Terminbuchungs-Portal www.impfzentren.bayern oder klicken Sie >>> HIER <<< 

 

Zur Impfung sind mitzubringen:

  • Personalausweis oder Reisepass (Führerschein ist nicht zulässig)
  • Impfpass
  • Medikamentenplan
  • Vordiagnosen und Allergienachweise (gesundheitliche Daten)
  • Menschen, die ihren Wohnsitz außerhalb Deutschlands haben, müssen den Nachweis einer deutschen Krankenversicherung vorlegen

 

 

 

Offene Impftage:

  • Unterdietfurt: Dienstag, 16. November, Feuerwehrhaus, 10 bis 17 Uhr
  • Simbach: Mittwoch, 17. November, Lokschuppen, 10 bis 17 Uhr
  • Pfarrkirchen: Montag, 22. November, BRK-Kreisgeschäftsstelle 10 bis 17 Uhr
  • Arnstorf: Dienstag, 23. November, Kulturzentrum (Unteres Schloss), 10 bis 17 Uhr
  • Eggenfelden: Mittwoch, 24. November, Impfzentrum Rottgauhalle, Sonderimpftag Ü70 von 10 bis 17 Uhr
  • Bad Birnbach: Dienstag, 30. November, Artrium, 10 bis 17 Uhr