Badevergnügen zwischen Rott und Inn

Für ein sorgloses Badevergnügen in freier Natur stehen im Landkreis Rottal-Inn hauptsächlich 4 Gewässer zur Verfügung. Jeder kann, ohne lange Wege in Kauf nehmen zu müssen, diesem nassen Freizeitvergnügen nachgehen.

Die Überwachung der Badegewässer erfolgt durch das Gesundheitsamt. Es führt während der gesamten Badesaison, d.h. vom 15. Mai bis 15. September eines Jahres, regelmäßig Ortsbesichtigungen durch und entnimmt Wasserproben, die im Landesuntersuchungsamt für das Gesundheitswesen untersucht werden. Daneben wird am Badeplatz auch darauf geachtet, ob das Wasser eine anormale Trübung oder Färbung aufweist, ob Waschmittelreste (Schaumbildung), Mineralöle (Ölfilm) oder gefährliche Gegenstände (z.B. Glasscherben) vorhanden sind.

EU-Badegewässer im Landkreis Rottal-Inn
Kirchdorfer Waldsee - Gemeinde Kirchdorf

Von Einheimischen nur "Lago" genannt.
Hier gibt's Badevergnügen und Kultur. Regionale und überregionale Bands spielen am Wochenende im Gasthaus direkt am Ufer. Die Liegefläche ist recht klein, dafür stehen hier viele Schatten spendende Bäume. Für Kinder gut geeignet, da das Wasser im Uferbereich sehr seicht ist. Liegt direkt neben dem Innkraftwerk an der alten B 12 zwischen Simbach/Inn und Kirchdorf.

  • Umkleide: vorhanden
  • Abfallentsorgung: geregelt
  • Sanitäre Einrichtungen: im Gasthaus
  • Rettungsgeräte: vorhanden
  • Rettungsstationen: Wasserwacht Simbach

Aktuelle Überwachungsergebnisse der Badesaison 2019

Einstufung des Badegewässers in den vergangenen drei Jahren:

2016

2017

2018

EU-Badegewässer im Landkreis Rottal-Inn
Berghamer See - Gstetten

Sehr beliebter Badesee im Inntal zwischen Kirchdorf und Seibersdorf.
Hier zieht's junge Leute und Familien mit Kindern hin. Das Wasser ist sehr warm. Große Liegewiese und gute Infrastruktur mit Kiosk. 

  • Umkleide: vorhanden
  • Abfallentsorgung: geregelt
  • Sanitäre Einrichtungen: Dusche und WC vorhanden
  • Rettungsgeräte: vorhanden

Aktuelle Überwachungsergebnisse der Badesaison 2019

Einstufung des Badegewässers in den vergangenen drei Jahren:

2016

2017

2018

Badeplätze im Landkreis Rottal-Inn
Badesee Bad Birnbach - Gries - Gem. Bad Birnbach

Der Baggersee wurde erst im Jahr 2002 angelegt. Über die B388 gut erreichbar und mit 70 Parkplätzen gut ausgestattet, bietet er eine Wasserfläche von 16.000 qm und eine Liegewiese, die mit gut 8.000 qm viel Platz für alle Sonnenanbeter bietet.

Immer wieder haben die Gärtner des Marktes Bad Birnbach in den letzten Jahren den Baumbestand ergänzt, so dass mittlerweile stattliche Schattenspender vorhanden sind.

  • Umkleide: vorhanden
  • Abfallentsorgung: geregelt
  • Sanitäre Einrichtungen: Container
  • Rettungsgeräte: ja
  • Rettungsstationen: nein
  • Steg: vorhanden, ca. 20m lang in den Badesee

Aktuelle Überwachungsergebnisse der Badesaison 2019

Rottauensee - Gemeinde Postmünster

Großer See nahe Postmünster, der viel zu bieten hat:

Surfen, Rudern, Tretbootfahren, Segeln. In unmittelbarer Nähe kann man Minigolf, Pit-Pat und Jet-Golf spielen.

Auf der Nordseite gibt es ein Ausflugslokal. Anfahrt zur Nordseite über die B 388, zur Südseite über Postmünster. 

 


Aktuelle Überwachungsergebnisse der Badesaison 2019

Qualitätsanforderungen an Badegewässer
Anforderungen

Die Bayerische Badegewässerverordnung schreibt für Badegewässer Gütekriterien vor, deren Einhaltung durch regelmäßige mikrobiologische und physikalisch-chemische Untersuchungen während der Badesaison überwacht wird.

Die Bewertung der Untersuchungsergebnisse orientiert sich dabei an sog. Leit- und Grenzwerten für fäkalcoliformen und gesamtcoliformen Bakterien; dies sind die wichtigsten Indikatoren für unerwünschte Keimbelastungen im Gewässer. Die Einhaltung der Leitwerte signalisiert hervorragende Wasserverhältnisse.Grenzwertüberschreitungen sind dagegen in der Regel deutliche Warnsignale für eine verschlechterte Wasserqualität. Bei der Festlegung dieser Werte wurden erhebliche Sicherheitsfaktoren einkalkuliert. Grenzwerte sind daher Vorsorgewerte. Wird bei einer Wasseruntersuchung das Überschreiten eines bakteriologischen Grenzwertes festgestellt, ermittelt das Gesundheitsamt zunächst vor Ort die jeweilige Ursache. Meistens handelt es sich nur um ein einmaliges, kurzzeitiges Überschreiten, das z.B. durch eine außergewöhnlich große Zahl von Badegästen an einem heißen Sommertag oder abnorme Witterungsbedingungen (z.B. Abschwemmungen nach einem heftigen Gewitter) verursacht wurde. Auch eine übermäßige Wasservogeldichte kann die bakteriologische Wasserqualität verschlechtern. Zeigen nachfolgende Kontrolluntersuchungen, dass der Grenzwert wieder eingehalten wird, sind weitere Maßnahmen nicht erforderlich. Werden jedoch bei mehrfachen Kontrollen die Grenzwerte deutlich überschritten, kann aus Vorsorgegründen von der Kreisverwaltungsbehörde ein Badeverbot ausgesprochen werden, wenn gesundheitliche Gefahren für die Badegäste zu befürchten wären. Dies wird durch Hinweisschilder am Gewässer bekannt gegeben.  

Ihre Ansprechpartner im Bereich Badewasserqualität

Ansprechpartner
Claus Fischer
Position
Gruppenleitung Infektionsschutz, Seuchen- und Umwelthygiene
Kontaktdaten anzeigenKontaktdaten verbergen
Zimmernummer
419
Telefon
+49 8561 20-413
Telefax
+49 8561 20-436
Ansprechpartner
Manfred Kampfl
Kontaktdaten anzeigenKontaktdaten verbergen
Zimmernummer
415
Telefon
+49 8561 20-415
Telefax
+49 8561 2077415
Ansprechpartner
Josef Matsche
Kontaktdaten anzeigenKontaktdaten verbergen
Zimmernummer
414
Telefon
+49 8561 20-414
Telefax
+49 8561 2077414
Ansprechpartner
Irmgard Bachhuber
Kontaktdaten anzeigenKontaktdaten verbergen
Zimmernummer
400
Telefon
+49 8561 20-432
Telefax
+49 8561 2077432
Ansprechpartner
Helga Müller
Kontaktdaten anzeigenKontaktdaten verbergen
Zimmernummer
400
Telefon
+49 8561 20-431
Telefax
+49 8561 20-436
Ansprechpartner
Heike Pilgram
Kontaktdaten anzeigenKontaktdaten verbergen
Zimmernummer
426
Telefon
+49 8561 20-447
Telefax
+49 8561 20-436
Kontakt

So erreichen Sie uns
Landratsamt Rottal-Inn
Ringstraße 4 - 7
84347 Pfarrkirchen


Telefon
08561/20-0


Telefax
08561/20-130


E-Mail
Jetzt Kontakt aufnehmen

Wir sind da um zu helfen.