Nahes betrachten deckt Spuren auf und zeigt Neues im Vertrautem. Dabei spielt auch die Ferne mit – Perspektiven und Bezüge, die woanders her stammen und ans Nahe herangetragen werden. Nähe und Ferne gibt es aber auch jenseits des Räumlichen: In der Innensicht und in der Fantasie.

1. April – 30. Juni 2021 - ONLINE

Ering am Inn, Rathaus: Benedikt Marnier

Marnier suchte und fand Eindrücke in Südfrankreich und trug seine künstlerischen Erfahrungen nach Ering, wo er sich mit der Landschaft am Inn auseinandersetzte.

 

Adresse:
Rathaus Ering
Paul-Sporrer-Str. 7
94140 Ering 

Rollstuhlgerecht 

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8 – 12 Uhr
Donnerstag auch 14 – 18 Uhr
Samstag 14 – 17 Uhr

1. März – 30. Juni 2022

Bad Birnbach, Artrium: Josef Karl Nerud – Ferne

Nerud brachte malerische Impressionen von leuchtendem Weiß in abstrahierten, klaren Formen aus Ibiza mit und übertrug sie auf die Landschaften der Rottal-Inn-Region. Im Artrium, dessen Architektur das „südliche“ Selbstverständnis der Rottal-Terme spiegelt, wird diese Kunst-Geschichte erzählt.

 

Adresse:
Artrium
Kurallee 7
84364 Bad Birnbach

Rollstuhlgerecht

Öffnungszeiten:
Montag bis Sonntag 10 – 17 Uhr

30. April – 27. Juni 2021

Simbach am Inn, Heimatmuseum: Josef Karl Nerud – Nähe

Nerud erfasste die Landschaften an Rott und Inn in den vielen Jahrzehnten seines Schaffens immer wieder neu: In verschiedenen Techniken, Stilen und Graden der Abstraktion. Die Sonderausstellung zeigt die künstlerische Durchdringung einer Landschaft anhand von OEuvre-Ausschnitten und erweitert temporär die Nerud-Dauerausstellung im Heimatmuseum in Simbach an Inn, dem Wohnort Neruds.

 

Adresse:
Heimatmuseum
Innstr. 21
84359 Simbach am Inn

Rollstuhlgerecht

Öffnungszeiten:
Dienstag 15 – 18 Uhr
Sonntag 15 – 18 Uhr

1. Mai - 30. Mai 2021

Triftern, Alte Post - Haus für zeitgenössische Kunst: nah und doch fern

Die Gruppenausstellung zeigt Werke namhafter Künstlerinnen und Künstlern, die in der Region leben, Einflüsse von ihr aufnehmen und verarbeiten. Das Spannungsfeld der künstlerischen Auseinandersetzungen schließt auch die Ferne im vermeintlich nahen Selbst ein: Ausblicke in die Tiefe des Inneren und in die Weite der Fiktion.

 

Adresse:
Alte Post
Haus für zeitgenössische Kunst
Graf-Lenberger-Straße 13
84371 Triftern

Öffnungszeiten:
Freitag, Samstag, Sonntag 14 – 18 Uhr

alt="Standorte: Bad Birnbach, Triftern, Ering am inn, Simbach am Inn"