Kunst und Kultur wertschätzen

Um kulturelles Engagement sowohl zu würdigen als auch zu wecken und die kulturelle Vielfalt zu fördern, verleiht der Landkreis Rottal-Inn für hervorragende Leistungen auf kultureller und künstlerischer Ebene seit 2018 einen Kulturpreis sowie einen Nachwuchsförderpreis, der junge Kulturschaffende unter 30 Jahren unterstützen und ermutigen soll. 2021 wurde erstmals auch ein Baukulturpreis vergeben, der Bauherren auszeichnen soll, die vorbildliche Bauvorhaben als Umbau, Sanierung oder Neubau im historischen Bestand realisiert haben.

Der Kultur- sowie der Baukulturpreis sind mit einem Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro dotiert, der Nachwuchsförderpreis mit 500 Euro. 

Die Symbolfigur, geschaffen von Heidi Finsterer aus Gangkofen, zeigt auf einem Sockel in Form der Umrisse des Landkreises sechs Figuren, die für die ursprünglichen sechs Sparten des Preises stehen.

Neu 2021: Erstmalige Vergabe eines Baukulturpreises

Baukultur erhalten und auszeichnen!

Um die Baukultur zu pflegen und zu fördern und um privates Engagement in diesem Bereich zu würdigen, verleiht der Landkreis Rottal-Inn den „Preis für Baukultur“. Ausgezeichnet werden Bauherren, die vorbildliche Bauvorhaben in den Bereichen Denkmalpflege, Bauen im Bestand und Neubauten realisiert haben. Die denkmalgerechte Sanierung eines Altbaus, die gelungene Erweiterung bestehender Gebäude oder auch ein vorbildlicher Neubau fallen ebenso darunter wie die Umnutzung und Revitalisierung erhaltenswerter oder denkmalgeschützter Bausubstanz.

Der Baukulturpreis wurde 2021 erstmalig verliehen und wird alle zwei Jahre ausgelobt. 

Die Preisträger

Kulturpreis 2022

Der fünfte  Kulturpreisträger des Landkreises Rottal-Inn ist in diesem Jahr der international renommierte Künstler Rudolf Huber-Wilkoff. Er gehörte schon bald nach seinem Studium 1957‒1963 an der Grafischen Akademie in München zu den bedeutenden Vertretern der Neuen Figurativen Malerei in Deutschland. Seine eigenen Werke befinden sich in den bedeutenden Sammlungen der Welt, u.a. im Museum of Modern Art New York. Huber-Wilkoff nutzt sein Netzwerk aber auch seit Jahrzehnten für eine umfassende Ausstellungstätigkeit: Im Schauraum K3 in Kottigstelzham bei Simbach bringt er regionale und internationale Künstler zusammen. Als Verleger gibt er Kataloge zu eigenen und fremde Ausstellungen und Sammlungen heraus: wichtige Dokumentationen der zeitgenössischen Kunst und zum bild-künstlerischem Leben in unserer Region.

alt=""

Jonas Schwarz und die Jugendarbeit des Trachtenvereins Pfarrkirchen werden mit dem Kulturförderpreis ausgezeichnet. Der Trachtenverein Pfarrkirchen übernimmt seit vielen Jahren in der Stadt einen wichtigen Teil der Musikausbildung für Kinder und Jugendliche mit professionellem Unterricht in den Bereichen Musikalische Früherziehung, Blockflöte und Blasinstrumente. Der 27-jährige Dirigent des Nachwuchsorchesters Jonas Schwarz leistet hier besonders wertvolle Arbeit. Er spielt selbst zahlreiche Instrumente auf hohem Niveau mit verschiedenen Leistungsabzeichen und Auszeichnungen und hat u. a. die Jugendleiterausbildung und einen Dirigentenkurs absolviert.

alt=""

Kulturpreis 2021

Über den Kulturpreis darf sich in diesem Jahr Reinhard Wimmer freuen, der 1998 in Pfarrkirchen den Club Bogaloo gründete. Auch wenn dieser 2019 seine Pforten schließen musste, tritt Wimmer bis heute unter dem Label „Bogaloo“ als Veranstalter in Erscheinung. Er holte und holt nach wie vor zahlreiche weit überregional bekannte Bands in den Landkreis, deren Bogaloo-Auftritte über Jahre hinweg immer wieder auch vom Bayerischen Rundfunk (Zündfunk) live übertragen wurden. Wimmer machte Rottal-Inn mit dem Bogaloo über die Landkreisgrenzen hinaus zu einem beliebten Treffpunkt für die Popkulturszene. 2018 wurde die Einrichtung vom Verband für Popkultur in Bayern als „Bester Club Bayerns" ausgezeichnet. 

Der Nachwuchsförderpreis geht heuer an die Band The Sonic Brewery. Die aufstrebende junge Band um Sänger Benno Olbrich, Gitarrist Jonathan Niederer, Bassist Andreas Aigner und Schlagzeuger Thomas Hamberger wurde 2017 gegründet. Das Debutalbum „Catch the Magic“ der vier Anfang 20-Jährigen erschien vor zwei Jahren und wurde auf Vinyl verlegt. Apropos Vinyl: Seit einiger Zeit betreiben sie am Eggenfeldener Stadtplatz einen Vinyl-Schallplatten-Laden. Die Band, die sich dem sogenannten Heavy Blues Rock verschrieben hat, war außerdem an zahlreichen überregionalen Festivals beteiligt und trat bereits im Vorprogramm namhafter Bands wie z. B. The Whiskey Foundation auf.

alt=""
alt=""

Den ersten Baukulturpreis des Landkreises erhielt Lorenz Bieringer: 2020 modernisierte und baute er bei Reut einen Vierseithof zu einem Event- und Seminarzentrum mit Restaurant und Übernachtungsmöglichkeiten aus – es entstand „Das Bieringer“ (Willenbach 22, 84367 Reut). Heuer folgte die Modernisierung des alten Bauernhauses, das die Familie nun als Wohnsitzt nutzt. Bei dieser Gesamtinstandsetzung stand die Erhaltung und kommerzielle Neunutzung der für das Gebiet typischen Struktur einer Vierseitanlage im Vordergrund - ein gelungenes Beispiel für eine zeitgemäße Umgestaltung. 

 

alt=""
alt=""

Die Preisträger der vergangenen Jahre

Kulturpreis 2020

Der mit 2.500 Euro dotierte Kulturpreis für das Jahr 2020 ging an die Kulturblos´n Mariakirchen e. V. Der Verein, der 1991 gegründet wurde, verfolgt das Ziel, Kunst und Kultur in und um Mariakirchen zu fördern. Eine besondere Rolle spielt das Theater, das durch seine aufwendig inszenierte Mariakirchener Passion oder durch seine Freilichtaufführungen Bekanntheit erlangte. 

Über den Nachwuchsförderpreis durfte sich Daniel Allertseder aus Bad Birnbach freuen. Der 22-Jährige veröffentliche bereits im Teenager-Alter sein erstes Buch und war schon als Referent auf der Leipziger Buchmesse. Er betreibt nebenbei nicht nur eine eigene Literaturplattform, sondern hat auch in Bad Birnbach zwei literarische Veranstaltungsreihen ins Leben gerufen, „Literatur im Rottal“ und die „Kulinarischen Krimiabende“.

 

Kulturpreis 2019

Der Kulturpreisträger des Landkreise Rottal-Inn 2019 heißt Bernd Stöcker. Der Trifterner Bildhauer erhielt die Auszeichnung als international renommierter Bildhauer, dessen Werke in ganz Europa zu finden sind. Außerdem wurde sein Engagement als Organisator von Ausstellungen und Skulpturenwegen sowie der Hochwasserhilfe der Bildenden Künstler im Landkreis Rottal-Inn gewürdigt.

Den Nachwuchsförderpreis 2019 erhielt die junge Geigerin Anja Zogler. Sie ist in zahlreichen Orchestern und Ensembles des Landkreises aktiv und tritt auch solistisch auf. Beim Wettbewerb Jugend musiziert erhielt sie mehrere Preise.

Kulturpreis 2018

Im Jahr 2018 wurde der Kulturverein Eggenfelden mit dem Kulturpreis ausgezeichnet, der durch die Organisation verschiedenster Veranstaltungen in der Stadt Eggenfelden und im Kulturzentrum der Schlossökonomie Gern das Kulturleben im Rottal bereichert.

Den Kulturförderpreis erhielt die Geigerin Larissa Cidlinsky aus Eggenfelden, die eine erfolgversprechende Karriere begonnen hat und zudem das Kulturleben im Rottal mit der Organisation des Festivals „Eggenfelden-klassisch“ bereichert.

Kontakt

So erreichen Sie uns
Landratsamt Rottal-Inn
Kreisentwicklung
Bahnhofstraße 19
84347 Pfarrkirchen


Telefon
08561/20-199


E-Mail
Jetzt Kontakt aufnehmen

Tourismus-Publikationen

Broschüren, Flyer und Faltkarten finden sie hier zum kostenlosen Download.

Ihr Ansprechpartner

Ansprechpartner
Dr. Ludger Drost
Kontaktdaten anzeigenKontaktdaten verbergen
Zimmernummer
S15
Telefon
+49 8561 20-199
Wir sind da um zu helfen.